Soft Waves With The GHD Curve Classic Curl

titel

Glatte Haare mit einem Lockenstab? Das klingt wohl zunächst ziemlich widersprüchlich. Für Mädchen mit unkontrollierbarer Lockenstruktur kann aber ein Lockenstab tastächlich beim Zähmen der Haare helfen. Uns hat sich kürzlich die Möglichkeit geboten ein Glätteisen und einen Lockenstab der Kultmarke ghdzu testen. Da ich bereits ein breites Glätteisen für lockiges Haar von ghd besitze und sehr zufrieden damit bin, haben wir uns natürlich sehr darüber gefreut! Wie wir den Lockenstab ghd Curve Classic Curl gefunden haben und auf welche Art und Weise wir damit Glätte, Glanz und Volumen in unsere Locken bringen, darum soll es im heutigen Beitrag gehen.

ghd

Der Lockenstab

Der ghd Curve Classic Curl Lockenstab hat einen mittleren Durchmesser von 26mm und formt sehr klassische, gleichmäßige Locken. Dieser Lockenstab hat eine gefederte Klammer, die ich gerne benutze, um die Haare festzuhalten und zu stylen – dazu mehr in der Erklärung der Anwendung 😉 Durch die Tri-Zone® Keramiktechnologie soll eine optimale Lockentemperatur von 185°C erhalten werden, die gleichmäßig und konstant abgegeben wird. Dadurch sollen die Locken schnell und langanhaltend geformt werden. Was wir nach der bisherigen Anwendung auch definitiv bestätigen können! Durch die Keramikbeschichtung wird das Lockenstyling außerdem besonders geschmeidig. Ein weiterer Punkt, den ich positiv finde, ist die Schlaffunktion – nach 30 min ohne Benutzung schaltet sich der Lockenstab aus. Vielleicht geht es nur mir so, aber ich bin, nachdem ich einen Lockenstab benutzt habe und aus dem Haus gehe, oft nervös, ob ich ihn auch ausgeschaltet habe – da ist so ein Schlafmodus doch eine kleine Beruhigung 😉

Was als allererstes auffällt, wenn man den Lockenstab benutzt ist das Geräusch, das er macht wenn man ihn anstellt (und welches wir beim ersten anstellen, kaum verorten konnten 😉 ). Er meldet sich zweimal. Das erste Mal, sobald man der Powerknopf betätigt und ein zweites Mal, sobald er aufgeheizt ist und man beginnen kann, ihn zu benutzen.

 

vorhernachher

Anwendung

Wenn meine Haare luftrocknen, sehen sie in etwa so aus, wie auf der Vorher-Bild. Das einzige, was ich nach der Wäsche an diesem Tag gemacht habe, ist ein bisschen den Ansatz glatt geföhnt. Durch das Föhnen sind die Längen etwas struppiger geworden, normalerweise sind meine Locken ein kleines bisschen definierter. Nachdem ich Hitzeschutz verwendet habe, hat sich Laura an die Arbeit gemacht…

Normalerweise greife ich nur einzelnen Strähnen des Oberhaars heraus und locke diese, indem ich sie um den senkrecht gehaltenen Lockenstab drehe. Dabei benutze ich in der Regel auch nicht die Spange am Stab.  Für diesen Look haben wir jedoch auch die Spange benutzt. Laura hat jede Strähne einmal um den Stabgewickelt, unter die Spange geklemmt und dann den Stab langsam von Oben nach unten über die gesamte Strähne gezogen. Dabei wurde meine Haaroberfläche gelättet, gleichzeitig ergab sich durch diese Technik ein natürliches Volumen, was man so meiner Meinung nach nicht mit einem Glätteisen hinbekommt. Die untere Partie jeder Strähne hat sie kurz engedreht gelassen und dann den Lockenstab herausgezogen. Sozusagen so behandelt, wie man „normalerweise“ einen Lockenstab benutzt.

ghd curl

Mir hat das Ergebnis wahnsinnig gut gefallen. Der Lockenstab musste nur kurz am Haar bleiben, um ein gutes Resultat zu erzielen. Die Haare haben sehr geglänzt (was man auf den Bildern leider nicht so sieht) und sich sehr weich angefühlt (was man auf den Bildern leider noch viel weniger sieht 😉 ). Was jedoch fast noch viel wichtiger ist, ist der Halt. Meine Haare sahen auch nach drei Tagen noch top gestylt aus. Erst am vierten Tag habe ich nochmal nachgeholfen und einige Strähnen erneut geglätt-lockt. Mit Hilfe der Technik hatte ich also weiche Wellen mit lockigen Spitzen, so wie man es sonst nur vom Föhnen über die Rundbürste kennt, was ich jedoch viel aufwändiger finde. Ich bin daher sehr zufrieden mit dem ghd Curve. Inwiefern die Haare unter der Hitze leiden, kann ich nach so kurzer Zeit und mit Anwendung von Hitzeschutz schlecht beurteilen, allerdings vertraue ich da dem Ruf (und Preis) von ghd! Welche Haartools benutzt ihr am liebsten im Alltag? Vielleicht sogar schon etwas von ghd?

2 Kommentare

  1. Mai 9, 2016 / 17:04

    Das Ergebnis sieht richtig toll aus! Sehr schön!

    • Samieze
      Mai 9, 2016 / 18:10

      Vielen Dank. War auch super zufrieden damit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu