Vegetarian Christmas Menue

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

Hallo ihr Lieben, nachdem es in dieser Woche bisher ein bisschen ruhiger hier war (der alljährliche Vorweihnachtsstress lässt grüßen), haben wir heute und morgen nochmal super weihnachtliche Beiträge für euch vorbereitet. Heute gibt es etwas für die Leckermäuler und Hobbyköche unter euch. Wir haben ein vegetarisches Weihnachtsmenü zusammengestellt, das eine perfekte Alternative in der fleischüberladenen Weihnachtszeit darstellt. Das Menü besteht klassisch aus Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise. Den Anfang macht ein leichter Rote Beete Salat mit Schafskäse und gerösteten Walnüssen. Im Hauptgang haben wir Quinoaburger auf Süßkartoffelbrei mit Granatapfel-Rosenkohl für euch. Die Quinoaburger sind eine tolle und einfache Fleischalternative. Der Süßkartoffelbrei geht super leicht und bildet die perfekte Süße Note als Ausgleich zum erdigen Geschmack des Rosenkohls. In das Dessert möchten wir uns am liebsten reinlegen. Worum es sich dabei handelt, findet ihr am Ende der Artikels. Viel Spaß mit unseren Rezepten…

Hey guys! After it was a bit quiet this week on the blog, we prepared two Christmas themed articles for you for today and tomorrow. Today’s post is something for those who are looking for a last-minute meatless alternative to the classic Christmas menu or everyone who just love to cook as much as we do 😉 We prepared a vegetarian Christmas menue for you that consists of a starter, a main course and a dessert. The starter is a simple yet delicous beetroot salad prepped with goat cheese and walnuts. As main course we have quinoa burgers on  mashed sweet potatoes with pomegranate-brussels sprout for you. We love the dessert and could eat it everyday. At the end of the post you will find out what it is. Have fun with out recipes…

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

Rote Beete Carpaccio mit Ziegenkäse und Walnüssen

Zutaten // Ingredients

500g gekochte Rote Beete // 500g cooked beetroot
100 g Schafskäse // 100g goat cheese
40g Walnüsse // 40g roasted walnuts
3EL Balsamico // 3 Tbsp balsamic vingegar
8EL Olivenöl // 8 Tbsp olive oil
1TL Senf // 1 Tsp mustard
1TL Honig // 1 Tsp honey
Salz, Pfeffer // salt, pepper
Basilikum oder Minze // basi leafs

Zubereitung // Preparation

1. Rote Beete in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Öl, Senf, Honig, Salz, Pfeffer und Balsamico zu einer Vinaigrette verarbeiten und über die Rote Beete Scheiben geben. Für ca. 30 Minuten ziehen lassen.

2. Hälfte der Flüssigkeit abgießen (kann zum Beispiel als Basis für den Hauptgang verwendet werden) und zerkrümelten Schafskäse, sowie geröstete Walnüsse über der Roten Beete Verteilen. Mit Minze oder Basilikum garnieren.

1. Cut the beetroot into small slices. Mix oil, mustard, honey, salt, pepper and balsamic vinegar and pour over the beetroot. Set aside for at least 30 minutes.

2. Pour off some of the liquid and add the goat cheese and the roasted walnuts to the beetroot.

 

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

Quinoa Burger auf Süßkartoffelbrei

Zutaten // Ingredients

Süßkartoffelbrei  // mashes sweet potatoes

4 mittelgroße Süßkartoffeln // 4 medium sized sweet potatoes
50g Butter // 50g butter
Olivenöl // olive oil
Salz, Pfeffer, Zimt, Muskat // salt, pepper, cinnamon, grounded nutmeg

Quinoa Burger

1 Zucchini // 1 small zucchini
2 Frühlingszwiebeln // 2 spring onions
2 Knoblauchzehen // 2 cloves of garlic
50g Schnittlauch // 50g chives
Abgeriebene Schale einer (Bio-)Zitrone // peel of a bio lemon
100g gemahlene Mandeln  // 100g grounded almonds
125g Quinoa // 125g quinoa
Salz, Pfeffer // salt, pepper
Gemüsebrühe // vegetable broth
3 Eier // 3 eggs

Zubereitung // Preparation

1. Quinoa mit 250ml Gemüsebrühe aufkochen und für 15 Minuten köcheln lassen, bis die Füßigkeit aufgesogen ist. Zucchini rasplen und 5 Minuten ruhen lassen. Anschließend das Überschüssige Wasser abgießen. Mit feingehackten Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, gepresstem Knoblauch, Zitronenschale, gemahlenen Mandeln und verquirlten Eiern vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Abgekühlte Quinoa unterrühren und für eine Stunde kalt stellen. Anschließend die Masse nochmal final im Küchentuch auswringen. Danach können kleine Burger geformt und in heißem Öl von angebraten werden (ca. 4 Minuten von beiden Seiten).

3. Für den Süßkartoffelbrei Wasser zum Kochen bringen. Derweil Süßkartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Ein wenig Salz in das Wasser geben und Süßkartoffeln für ca. 15 Minuten kochen, bis sie weich genug sind. Wenn ihr sie ein bisschen zu lange kocht, macht das auch nichts, hauptsache, sie lassen sich anschließend leicht zu einem Brei verarbeiten.

4. Wasser abgießen und Süßkartoffeln mit einem Pürrierstab oder Stampfer zu einem Brei verarbeiten. Einen Schuß Olivenöl, sowie die Butter hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, Zimt und Muskat abschmecken.

1. Cook quinoa with 250ml of the vegetable broth for at least 15 minutes, until there is no more liquid. Grate the zucchini and set aside. Mix the chopped spring onions, chives, pressed garlic, salt, pepper, grounded almonds and eggs. Remove the water from the grated zucchinis and add to the rest. Put the batter in the fridge for at least 30 minutes.

2. Remove all liquid and form little patties. Fry in a hot pan from every side for at least 2 minutes.

3. For the mashes sweet potatoes bring water to boil. Peel the sweet poatoes and cut into small pieces. Add salt to the water and put in the sweet potatoes. Cook for at least 15 minutes untit soft. Get out of the water and mash the potatoes. Add butter, oil and season with salt, pepper, nutmeg and cinnamon.

 

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

Rosenkohl aus dem Ofen mit Granatapfel

Zutaten // Ingredients

300g TK Rosenkohl // 300g frozen brussels sprout
1 Granatapfel // 1 pomegranate
1/2 Zitrone // 1/2 lemon
Olivenöl // olive oil
Salz, Pfeffer // salt, pepper
getrockneter Thymian // dried thyme
getrockneter Rosmarin // dried rosmary

Zubereitung // Preparation

1. TK Rosenkohl für ca. 5 Minuten in kochendes Wasser geben. Anschließend in eine Ofenform geben und mit Salz, Pfeffer, sowie den getrockneten Kräutern würzen. Mit Olivenöl beträufeln und umrühren, sodass sich alles gleichmäßig verteilt. Ofen auf 150°C vorheizen.

2. Rosenkohl für ca. 15 Minuten backen. Anschließend mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln und die Kerne des halben Granatapfels hinzugeben.

1. Bring water to boil. Add the brussels sprout for around 5 minutes. Put in an oven pan and season with salt, pepper and the dried herbs. Add olive oil and mix until it is distributed evenly. Preheat the oven to 150 degree.

2. Bake brussels sprout for around 15 minutes. Add the juice of a half lemon and half of the pomegranate.

 

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

Spekulatius Himbeer Traum

Zutaten // Ingredients

200ml Sahne // 200ml whipping cream
250 g Quark // 250ml curd
250g Mascarpone // 250ml mascarpone
125g Zucker // 125g sugar
1 Päckchen Vanillezucker // vanilla
200g TK Himbeeren // 200g frozen raspberries
200g Spekulatius // 200g speculoos
1 TL Zimt // cinnamon

Zubereitung // Preparation

1. Sahne schlagen. Quark mit Mascarpone, Zucker und Vanillezucker vermischenmischen. Anschließend die Sahne unterheben und kurz kaltstellen.

2. In einer großen Schüssel oder kleinen Dessertgläsern die Creme mit zerkrümeltem Spekulatius und gefrorenen Himbeeren schichten. Mit einer Schicht der Creme abschließen und mit gebrochenem Spekutlatius und Zimt dekorieren.

1. Whip the cream. Mix mascarpone, sugar and vanilla. Add the whipped cream and put in the fridge for 30 minutes.

2. Crush the speculoos and layer cream, speculoos and frozen berries. Decorate with cinnamon and speculoos.

 

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

vegetarian christmas menue vegetarisches weihnachts essen menü nachspeise spekulatius quinoa burger rote beete salat rosenkohl vegan healthy festive berlin

1 Kommentar

  1. Na Tha
    Dezember 30, 2016 / 11:07

    Ach witzig ich habe tatsächlich ein rote Beete carpaccio zu weihnachten gemacht, allerdings mit rucola und mildem Ziegenkäse und kann nur empfehlen sich für das schneiden (bzw ich hab die Scheiben gehobelt) Handschuhe anzuziehen, ansonsten mega lecker, gut vorzubereiten und optisch definitiv ein Hingucker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.