Vegan Banana Bread

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hallo ihr Lieben, heute gibt es ein süßes Rezept für euch! Wir beide lieben Bananenbrot und essen es gerne quasi als Kuchen zum Kaffee oder auch als ein schnelles Frühstück. Es hält sich problemlos einige Tage, daher kann man es super am Wochenende vorbereiten und hat dann ein tolles Frühstück oder einen leckeren Snack in der Uni/auf der Arbeit….

Zutaten // Ingredients:

3 mittelgroße reife Bananen // 3 medium sized ripe bananas
125 g Mehl (z.B. Dunkelmehl)  // 125g spelled flour
125 g gemahlene Mandeln // 125g ground almonds
40 g braunen Zucker // 40g brown sugar
75 ml Sojamilch Vanille // 75ml soy milk vanilla flavor
2 TL Backpulver // 2 teaspoons baking powder
2-3 EL geschmacksneutrales Öl // 2-3 table spoons oil

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1. Zermanscht die Bananen. Wenn sie wie unsere noch nicht ganz reif sind, könnt ihr sie auch super pürieren, dann wird die Masse extra cremig.

1. Mash the ripe bananas. 

2. Nun einfach alle Zutaten gut miteinander vermischen und in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen für 40-50 min backen.

2. Mix all the ingredients and blend them well together. Put them in a box shaped cake tin and bake it for 40-50 min at 180°C.

3. Verziert das Banana Bread nach Belieben! Zum Beispiel mit (veganer) weißer Schokolade oder Nussmus.

3. Serve the banana bread with (vegan) white chocolate if you like. 

Tipp:

Falls ihr eurer veganes Bananenbrot besonders machen wollt, dann könnt ihr auch super von den 125g Dinkelmehl 25g durch Traubenkernmehl ersetzen (z.B. von Vitis Vital, erhältlich in der Shop-Apotheke). Traubenkernmehl hat einen sehr hohen OPC-Gehalt und dadurch eine antioxidative Wirkung. Die Besonderheit ist, dass alle positiven Eigenschaften des Traubenkernmehls auch beim Backen erhalten bleiben. Außerdem verleiht es einen besonders nussigen Geschmack, wir empfehlen euch, das mal auszuprobieren!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

1 Kommentar

  1. September 3, 2017 / 20:13

    Unverschämt gut und leicht gemacht! Mir schmeckt es prima. Darum habe ich beschlossen, es als Gastgeschenk zu verpacken. Die weiße Kuvertüre habe ich wie Kuchen mit Lebensmittelfarbe beschriftet. Das nächste Mal versuche ich die süße Verführung mal mit einem Zitronen-Himbeerguss zu überziehen, kann mir vorstellen, dass sich die Aromen hervorragend ergänzen mit etwas weißen Schokoraspeln vielleicht… Weiter so bitte, – her mit Rezepten zum Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.